I am ]init[: Nico, UX Designerin

Komplexe Vorgänge ganz einfach denken – eine wichtige Voraussetzung für die Arbeit in unseren UX Teams. Nico beherrscht diese hohe Kunst und gibt einen persönlichen Einblick in ihren Beruf.

UX designer Nicole Lössner works in the office. She smiles at a person who is not visible in the picture.
UX Designerin Nicole Lössner arbeitet auf ihrem Tablet an einem Prototypen. Sie steht im Büro an einer vollverglasten Fensterfront.
UX Designerin Nicole Lössner prüft an einem Mood Board Designinspirationen für ein digitales Projekt. Eine Kollegin erklärt ihr den Gestaltungsansatz.

In unserem UX-Team kreiert Nico digitale Lösungen, die den Alltag von Menschen einfacher machen. Was ihr dabei wichtig ist, erzählt sie euch im Video und im Interview.

UX Designerin Nicole Lössner läuft mit einer Kollegin durch einen Gang im Berliner Office.

YouTube setzt bei der Wiedergabe des Video Cookies, die auch Analysezwecken dienen können. Mit dem Abspielen des Videos erklärst du dich damit einverstanden.

Näheres zur Cookie-Verwendung durch YouTube findest du in der Cookie-Policy von Google. Dort kannst du deine Präferenzen jederzeit ändern. Unsere Datenschutzhinweise.

Wie wichtig ist dir Kreativität im Job?

Kreativität bedeutet für mich: Freiheit bei der Wahl meiner Werkzeuge. Zu Beginn eines Projekts gibt es oft zahlreiche Anforderungen und Wünsche an ein Produkt. Mein Job ist es, diese zu verstehen und zu übersetzen. Durch das Zeichnen bekommen meine Ideen eine Form. Ich kann sie konkretisieren, weiterentwickeln und mit meinem Team und Auftraggebenden besprechen. Man kann auch sagen, dass ich mein Hobby in meinen Beruf integriere, denn gezeichnet habe ich schon immer gerne.

Was macht gutes UX Design aus?

Ich bin UX Designerin geworden, da ich mich in meinem Beruf täglich mit Menschen und deren Nutzungsverhalten beschäftigen kann. Dabei liegt der Fokus nicht nur auf der Interaktion mit dem Produkt, sondern auf der holistischen Erfahrung – also auch das Davor und Danach. Ich habe als UX Designerin erst dann einen guten Job gemacht, wenn mein Produkt Menschen in Ihrem Alltag unterstützt oder Ihnen gar Aufgaben abnimmt.

Was sind die Top-Skills als UX Designer?

Auf jeden Fall Empathie und Zuhören. Es ist wichtig ein offenes Ohr für die Bedürfnisse von Nutzer:innen sowie Kund:innen zu haben – diese verstecken sich manchmal auch zwischen den Zeilen.

Ein weiterer Skill? Mutig sein! Gerade bei Nutzertests wird man häufig mit Schwachstellen einer Anwendung konfrontiert, die man vorher noch gar nicht kannte. Da gilt es mutig zu sein und ein Konzept auch einfach Mal verwerfen zu können.

Warum ]init[?

Bei ]init[ arbeite ich in an Projekten, die einen wirklichen Mehrwert für die Bürger:innen in Deutschland schaffen. Ich packe quasi dort an, wo der digitale Schuh gerade drückt.

Derzeit konzipiere ich zum Beispiel eine Anwendung für die digitale Anmeldung an Grund- und weiterführenden Schulen. Ich finde es toll, wenn Eltern die Schulanmeldung Ihres Kindes in Zukunft mit nur wenigen Klicks erledigen und sich auf das wesentliche – den ersten Schultag – freuen können.

Was ist dein Tipp an Berufseinsteiger:innen?

Tauscht euch mit Personen aus, die bereits als UX Designerin oder UX Designer arbeiten. Nur so bekommt ihr den besten Einblick in den Arbeitsalltag und lernt auch die Philosophie einer Firma kennen. Achtet dabei darauf, ob das Berufsfeld mit euren Interessen übereinstimmt – ob euch die Arbeitsabläufe, Themen und Tätigkeiten Freude bereiten. Wenn ja, dann bewerbt euch doch bei uns:

Klingt interessant? Dann steig ein!

Mach mit uns einen Unterschied!

Julian Glöckner, Recruiter bei der ]init[ AG

Julian Glöckner

Recruiter Content & Creative, Freelancer

Projekte und Themen, die dich interessieren könnten

Logo of the Federal Ministry for Economics and Climate Action.

Die Verfahrensplattform Überbrückungshilfen

Eine starke Idee ist nichts wert, ohne ein zielbewusstes Konzept und eine innovative Umsetzung. Wir realisierten im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) die zentrale Verfahrensplattform für die Corona-Wirtschaftshilfen von Bund und Ländern.

Einblicke in das Projekt Corona-Wirtschaftshilfen
Eine junge Frau skizziert an einem Whiteboard das Wireframe einer Website.

User Experience: Digitalisierung gemeinsam mit Nutzer:innen gestalten

Wir stehen für interdisziplinäre Teams und ein offenes Mindset. Den digitalen Wandel unserer Kund:innen gestalten wir deshalb in agilen Teams gemeinsam mit Nutzer:innen.

Einblicke in den Bereich Experience Design
A student is working on her laptop in a library in the evening. In the background, other students can be seen in front of a bookshelf.

Studieren leicht gemacht mit einfacher Bürokratie

Digitale Lösungen sollen Bürokratie einfacher machen und können an bestimmten Stellen Papieranträge ersetzen. Der digitale Assistent des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) führt Studierende jetzt zeitsparend und verständlich durch den BAföG-Antrag.

Hintergründe zum Projekt BAföG Digital
Auszeichnung des Internetagentur Ranking 2024 als Top Agentur.

Internetagentur-Ranking 2024: ]init[ zum dritten Mal in Folge auf Platz 3

Wir sind erneut einer der stärksten Anbieter von Digital Experience Services und bestätigen unsere Top-3-Platzierung im wichtigsten Branchenranking des Landes. Im Subranking „Digitale Transformation und Strategie“ klettern wir auf Platz 1.

Mehr über unsere Platzierung erfahren
A young mother with her child in front of a laptop. The boy navigates on the touchpad.

Papieranträge adé mit OZG-Expertise

Die papierlose Verwaltung hält Einzug ins Wohnzimmer. Wir entwickelten gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) einen Antrag, der Eltern lästigen Papierkram erspart und Behörden zukünftig effizienteres Arbeiten ermöglicht: ElterngeldDigital.

So haben wir das Elterngeld digitalisiert
Logo von BSH Hausgeräte vor einem orange-rot eingefärbten Hintergrund.

Digitale Unternehmenskultur für Mitarbeitende

Die über 62.000 Beschäftigten von BSH Hausgeräte haben jetzt eine digitale Plattform für die interne Kommunikation, die sie selbst mitgestalten können und die den Anforderungen an eine moderne Arbeitswelt gerecht wird. Für das Intranet erhielten wir den Inkometa Award 2022.

Einblicke in das Projekt für BSH Hausgeräte