Nico beherrscht die hohe Kunst, komplexe Vorgänge ganz einfach zu denken. Im UX-Team von ]init[ schafft sie virtuelle Erlebnisse im Bereich E-Government und begleitet den digitalen Wandel von Behörden und Verwaltung. Heute plaudert sie aus dem Nähkästchen, was das Arbeiten als UX Designerin für Sie spannend macht.

photo

Wie wichtig ist dir Kreativität im Job?

Kreativität bedeutet für mich: Freiheit bei der Wahl meiner Werkzeuge. Zu Beginn eines Projekts gibt es oft zahlreiche Anforderungen und Wünsche an ein Produkt. Mein Job ist es, diese zu verstehen und zu übersetzen. Durch das Zeichnen bekommen meine Ideen eine Form. Ich kann sie konkretisieren, weiterentwickeln und mit meinem Team und Kunden besprechen. Man kann auch sagen, dass ich mein Hobby in meinen Beruf integriere, denn gezeichnet habe ich schon immer gerne.

Was macht gutes UX Design aus?

Ich bin UX Designerin geworden, da ich mich in meinem Beruf täglich mit Menschen und deren Nutzungsverhalten beschäftigen kann. Dabei liegt der Fokus nicht nur auf der Interaktion mit dem Produkt, sondern auf der holistischen Erfahrung – also auch das Davor und Danach. Ich habe als UX Designerin erst dann einen guten Job gemacht, wenn mein Produkt Menschen in Ihrem Alltag unterstützt oder Ihnen gar Aufgaben abnimmt.

Was sind die Top-Skills als UX Designer?

Auf jeden Fall Empathie und Zuhören. Es ist wichtig ein offenes Ohr für die Bedürfnisse von Nutzerinnen und Nutzern sowie Kundinnen und Kunden zu haben – diese verstecken sich manchmal auch zwischen den Zeilen.

Ein weiterer Skill? Mutig sein! Gerade bei Nutzertests wird man häufig mit Schwachstellen einer Anwendung konfrontiert, die man vorher noch gar nicht kannte. Da gilt es mutig zu sein und ein Konzept auch einfach Mal verwerfen zu können.

photo
photo
photo
photo
photo
photo

Warum ]init[?

Bei ]init[ arbeite in an Projekten, die einen wirklichen Mehrwert für die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland schaffen. Ich packe quasi dort an, wo der digitale Schuh grade drückt.

Derzeit arbeite ich zum Beispiel an einem Konzept für die digitale Anmeldung an Grund- und weiterführenden Schulen. Ich finde es toll, wenn Eltern die Schulanmeldung Ihres Kindes in Zukunft mit nur wenigen Klicks erledigen und sich auf das wesentliche – den ersten Schultag – freuen können.

Was ist dein Tipp an Berufseinsteiger?

Tauscht euch mit Personen aus, die bereits als UX Designerin oder UX Designer arbeiten. Nur so bekommt ihr den besten Einblick in den Arbeitsalltag und lernt auch die Philosophie einer Firma kennen. Achtet dabei darauf, ob das Berufsfeld mit euren Interessen übereinstimmt – ob euch die Arbeitsabläufe, Themen und Tätigkeiten Freude bereiten. Wenn ja, dann bewerbt euch doch bei uns:

  Zur Karriere-Seite

Wann lernen wir uns kennen?
Deine Chance.
Hannah Caliebe, ]init[
RECRUITING
Hannah Caliebe
Hier zeigt unser UX-Team seine Stärken