]init[ ist eine Best Managed Company 2024

Der Best Managed Companies Award 2024 zeichnet uns als hervorragend geführtes Unternehmen aus. Im Fokus: Effiziente unternehmerische Strukturen und Prozesse, mit denen wir unsere Entwicklung unterstützen und die wir in unseren Projekten für echten Fortschritt nutzen. 

Harald Felling und Axel Kaufmann mit dem Award.
Best Managed Company Award Trophäe
Logo Best Managed Companies

Harald Felling, CEO und Axel Kaufmann, CFO der ]init[ AG, nahmen die Auszeichnung als Best Managed Company 2024 im Rahmen der offiziellen Preisverleihung am 23. Mai 2024 in Frankfurt entgegen. Der Award bestätigt unsere überzeugende Performance in vier Kernbereichen unternehmerischen Handelns: Strategie, Produktivität und Innovation, Kultur und Commitment sowie Finanzen und Governance.

Das Best Managed Companies Programm ist ein Wettbewerb von Deloitte, UBS, BDI und Frankfurter Allgemeiner Zeitung und Gütesiegel für erfolgreiche mittelständische Firmen. Die Vision: Aufbau eines nationalen und globalen Ökosystems hervorragend geführter mittelständischer Unternehmen. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal von Best Managed Companies ist seine Internationalität: Best Managed Companies wurde in den 1990er-Jahren von Deloitte in Kanada ins Leben gerufen und ist inzwischen in mehr als 45 Ländern erfolgreich eingeführt worden. 

Wir haben das starke Wachstum der letzten Jahre gut verarbeitet, sukzessive Strukturen und Prozesse nachgezogen und in sehr vielen Bereichen deutlich verbessert und professionalisiert. Nicht nur unternehmerisch, sondern auch sozial und ökologisch. Die Auszeichnung als Best Managed Company 2024 würdigt diesen Weg und unterstreicht unsere klare Ausrichtung als kompetenter Experte für unsere Kunden und attraktiver Arbeitgeber.

Harald Felling

Chief Executive Officer

Exzellenz in allen Bereichen

Im Rahmen des Wettbewerbs bewertete eine Expert:innen-Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien unsere Leistungsfähigkeit  in verschiedenen Kategorien. Besonders überzeugen konnte dabei unser starkes Wachstum sowie die effizienten Prozesse, mit denen wir diese Entwicklung über alle Ebenen hinweg gemeinsam gemeistert haben. Dazu gehörten auch die Neubewertung und Neustrukturierung interner Prozesse, die Schärfung unserer Unternehmensstrategie sowie ein klarer Fokus auf attraktives Arbeiten und soziales Engagement.

Felder, in denen wir im Laufe der letzten Jahre viele Meilensteine setzen und uns als Unternehmen weiterentwickeln konnten. Und den Werten einer Best Managed Company mit einem kraftvollen Mix aus Weitblick, Produktivität, Innovationsgeist und einer starken, werteorientierten Führung entsprechen.

Die vergangenen Jahre haben uns als Unternehmen gefordert, vor allem aber auch viele Türen geöffnet. Wir blicken nun mit einem gestärkten Fokus auf Nachhaltigkeit in allen Bereichen sowie umfassenden Expert:innenteams in wegweisenden Themenfeldern wie Künstlicher Intelligenz in die digitale Zukunft.

Axel Kaufmann

Chief Financial Officer

Über den Ablauf des Wettbewerbs

Die Grundvoraussetzungen zur Bewerbung für den Best Managed Companies Award 2024 sind ein Mindestjahresumsatz von 150 Mio. Euro und der Hauptsitz des Unternehmens in Deutschland. Zudem müssen die Firmen mittelständisch geprägt oder Familienunternehmen sein und eine erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung in den vergangenen Jahren aufweisen.

Im ersten Schritt mussten die Unternehmen einen Online-Fragebogen ausfüllen. Hier wurden grundsätzliche Unternehmensdaten abgefragt und die generelle Aufstellung in den inhaltlichen Kernbereichen des Awards beleuchtet. 

Nach Durchsicht und einer ersten Bewertung der Bewerbungsunterlagen wurden ausgewählte Unternehmen zu einem persönlichen Coaching eingeladen. Dabei wurden die Unternehmen in mehrstündigen Interviews intensiv auf ihre Exzellenz in den vier Kernbereichen Strategie, Produktivität und Innovation, Kultur und Commitment sowie Finanzen und Governance gescreent. 

Anhand der Bewerbungsunterlagen und den Auswertungen der persönlichen Interviews definierte der Expertenrat des Best Managed Companies Award die Shortlist – im Anschluss wurden die Preisträger von einer Jury, bestehend aus renommierten Vertretern der Wirtschaft, Wissenschaft und Medien ausgewählt.

Ihr Ansprechpartner für Medienanfragen

Sascha Lansmann, Senior Lead Corporate Communications bei der ]init[ AG

Sascha Lansmann

Senior Lead Corporate Communication

+49 30 97006 759

Aktuelle Projekte und Themen

Harald Felling, CEO ]init[, und Mario Zillmann, Partner Lünendonk, bei der Preisverleihung des B2B Service Awards 2023. Harald Felling hält den Award in der Kategorie "Leistung" in den Händen.

B2B Service Award für herausragende Wachstumsstory

Unser ganzheitlicher Digitalisierungsansatz wirkt. Wir gehören zu den am stärksten wachsenden IT-Beratungen in Deutschland. Für die Leistung der letzten Jahre werden wir mit dem Award des Marktforschungshauses Lünendonk & Hossenfelder ausgezeichnet.

Hintergründe zum Award
Auszeichnung des Internetagentur Ranking 2024 als Top Agentur.

Internetagentur-Ranking 2024: ]init[ zum dritten Mal in Folge auf Platz 3

Wir sind erneut einer der stärksten Anbieter von Digital Experience Services und bestätigen unsere Top-3-Platzierung im wichtigsten Branchenranking des Landes. Im Subranking „Digitale Transformation und Strategie“ klettern wir auf Platz 1.

Mehr über unsere Platzierung erfahren
Henrik Vagt, Geschäftsführer IHK, überreicht Harald Felling das EMAS-Zertifikat.

Umweltmanagement-Meilenstein: ]init[ erhält EMAS-Zertifizierung

Wir streben nach gesellschaftlichem Fortschritt. Dazu gehören neben sozialen Aspekten insbesondere auch umweltrelevante Maßnahmen. Mit Erfolg: Unsere Berliner Standorte haben die EMAS-Zertifizierung erhalten – das weltweit anspruchsvollste System für Umweltmanagement. 

Alle Infos zu unserem Umweltmanagement
Drei Personen diskutieren vor einem PC.

]init[ baut KI-Portfolio mit On-Premise-Hosting aus

Mit einem On-Premise-Hosting komplettieren wir unser ganzheitliches KI-Portfolio und können KI-Lösungen von der Beratung über die Entwicklung bis zum Betrieb aus einer Hand anbieten.

Lokales Hosting von KI-Apps bei ]init[
Ein Projektteam berät sich im Besprechungsraum.

Ende-zu-Ende-Plattformen und OZG 2.0

Wir machen unser Ende-zu-Ende-Knowhow für die Verwaltungsdigitalisierung im Rahmen von OZG 2.0 nutzbar. Denn nur mit durchgängig digitalisierten Prozessen und dem richtigen Grad an Automatisierung werden Verwaltungsleistungen für alle einfacher.

Unser Beitrag zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes
Eine junge Entwicklerin arbeitet am PC an Algorithmen.

Künstliche Intelligenz für den Public Sector

Künstliche Intelligenz ist ein wichtiger Innovationstreiber für die Ende-zu-Ende-Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung. Wir entwickeln Open-Source-basierte KI-Lösungen mit der ]init[ AI Platform als technologische Basis. Unsere KI-Apps betreiben wir sicher im eigenen Rechenzentrum.

Mehr über unseren KI-Ansatz erfahren