German Brand Award 2024: ]init[ gewinnt mit LGT Private Banking und BSH Hausgeräte

Doppelsieg beim wichtigsten Preis für erfolgreiche Markenführung im deutschsprachigen Raum: Unsere Projekte für LGT Private Banking und BSH Hausgeräte wurden ausgezeichnet. Eine Bestätigung für einfache Lösungen, die Bedürfnisse der Nutzergruppen in den Mittelpunkt stellen.

Logo des German Brand Award 2024

Initiiert von der Design- und Markeninstanz Deutschlands, juriert von einem hochkarätigen Expertengremium aus Markenwirtschaft und Markenwissenschaft: Der German Brand Award ist die Auszeichnung für erfolgreiche Markenführung in Deutschland. Er entdeckt, präsentiert und prämiert einzigartige Marken und Markenmacher.

Als  „Winner“ in den Kategorien „Web“ und „Intranet“ innerhalb der Hauptkategorie „Excellence in Brand Strategy and Creation“ zählen unsere Projekte zu den stärksten Kampagnen, Konzepten und Strategien der jeweiligen Fachdisziplinen. Die Expert:innenjury würdigt mit der doppelten Auszeichnung die starke konzeptionelle, gestalterische und inhaltliche Arbeit unserer UX- und UI-Teams in den beiden Kundenprojekten.

Winner „Web“: LGT Private Banking

Eine moderne, intuitive Website für eine Privatbank mit über einhundertjähriger Tradition erschaffen – keine leichte Aufgabe, der sich unser Projektteam für LGT Private Banking annahm. Aber eben auch eine, bei der wir unsere Expertise voll ausschöpfen konnten: Wir verbanden den Geist und die Werte der familiengeführten Privatbank in einem höchst nutzerzentrierten Website-Erlebnis mit den technologischen Möglichkeiten einer flexiblen und sicheren Webplattform auf Basis der CoreMedia Content Cloud. 

Zum Projekt

German Brand Award 2024

Christine Reichardt (Head Group Digital Marketing, LGT Private Banking), Tim Riese (Senior Sales Manager, ]init[) und Dafina Abazi (Product Owner LGT Websites, LGT Private Banking) auf der Preisverleihung des German Brand Award 2024 in Berlin.

LGT Private Banking hat ein gelungenes Beispiel in der digitalen Ansprache vermögender Privatkunden und Familien geschaffen. Die Website überzeugt durch ihr klares Design, ihre intuitive Benutzerführung und die intelligente Integration von Inhalten, die die Marke authentisch und persönlich präsentieren.

Aus der Jurybegründung German Brand Award

Winner „Intranet“: BSH Hausgeräte

Zu starker Markenführung gehört auch zeitgemäße und transparente interne Kommunikation: Das zeigten wir für den Hausgerätehersteller BSH Hausgeräte mit der Konzeption und Umsetzung einer modernen Intranet-Plattform für rund 60.000 Beschäftigte. Unser Projektteam stellte die Wünsche der Belegschaft in den Mittelpunkt und konzipierte ein state-of-the-art-Intranet, das über 50 eigenständige Intranet-Angebote ablöste. Unter dem Motto „Make it yours!“ vereinfacht das BSH Intranet die interne Kommunikation innerhalb der BSH-Gruppe.

Zum Projekt

German Brand Award 2024

André Fialho (Sales Director, ]init[) und Marcel Wildemann (Product Owner Intranet, BSH Hausgeräte) freuen sich über die Auszeichung auf der Award Show des German Brand Award 2024.

Mit innovativen Funktionen und der Möglichkeit, aktiv an der Erstellung der Inhalte mitzuwirken, hebt sich die Plattform von BSH Hausgeräte deutlich von Standard-Intranets ab. Das Projekt zeigt eindrucksvoll, wie maßgeschneiderte digitale Tools die Markenidentität stärken und die interne Zusammenarbeit auf eine neue Ebene heben können.

Aus der Jurybegründung German Brand Award

Die beiden Projekte in der Galerie der Preisträgerinnen des German Brand Award 2024:

Preisträger: Make it yours. The new BSH Intranet. 

Preisträger: LGT Private Banking: Relaunch Corporate Website.

Ihr Ansprechpartner für Medienfragen

Sascha Lansmann, Senior Lead Corporate Communications bei der ]init[ AG

Sascha Lansmann

Senior Lead Corporate Communication

+49 30 97006 759

Aktuelle Projekte und Themen

Auszeichnung des Internetagentur Ranking 2024 als Top Agentur.

Internetagentur-Ranking 2024: ]init[ zum dritten Mal in Folge auf Platz 3

Wir sind erneut einer der stärksten Anbieter von Digital Experience Services und bestätigen unsere Top-3-Platzierung im wichtigsten Branchenranking des Landes. Im Subranking „Digitale Transformation und Strategie“ klettern wir auf Platz 1.

Unsere Platzierung beim IAR 2024
Logo der Continental AG vor gelbem Hintergrund.

Erfolgreiche Kommunikation nach innen und außen

Continental entwickelt weltweit Technologien, die Mobilität vernetzen und dadurch das Leben intelligenter und sicherer machen. Um diese erfolgreiche Arbeit in der Unternehmenskommunikation in Szene zu setzen, haben wir die digitale Marke intern und extern neu inszeniert.

Einblicke in unsere Projekte für Continental
Das Projektteam von ]init[ und BSH bei der Preisverleihung

Best Social Intranet & Collaboration Intranet 2022 für ]init[ und BSH Hausgeräte

Das Global Intranet der BSH Home Appliances Group ist „Best Social Intranet & Collaboration Intranet 2022“ beim diesjährigen INKOMETA Award - einem der führenden Wettbewerbe für herausragende Leistungen der internen Kommunikation in Deutschland.

Die News bei LinkedIn lesen
Harald Felling und Axel Kaufmann mit dem Award.

]init[ ist eine Best Managed Company 2024

Der Best Managed Companies Award 2024 zeichnet uns als hervorragend geführtes Unternehmen aus. Im Fokus: Effiziente unternehmerische Strukturen und Prozesse, mit denen wir unsere Entwicklung unterstützen und die wir in unseren Projekten für echten Fortschritt nutzen. 

Mehr über den Award erfahren
Ein Architekt stellt das Mockup eines Gebäudes fertig.

Vom traditionellen Fachverlag zum digitalen Vorreiter

Mit einer maßgeschneiderten Shop-Plattform revolutioniert der Beuth Verlag mit uns den Vertrieb von DIN-Normen.

Details zum E-Commerce-Projekt für den Beuth Verlag
GIZ ichwillfair Case

#ichwillfair: Nachhaltigkeit auf Instagram

Mit einer datengestützten Paid-Media-Kampagne und einer integrierten Content-Strategie sensibilisieren wir im Auftrag der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) eine junge Zielgruppe für die Bedeutung fairer Lieferketten und geben nachhaltige Alltagstipps.

Das steckt hinter der Instragram-Kampagne