Stressfrei online shoppen im Ausland

Zoll und Post-App

Kontakt

Berlin
Hamburg
Köln
Mainz
München
Abu Dhabi
Brüssel
Delhi
Berlin

Köpenicker Straße 9
10997 Berlin

+49 30 97006 0
„Als Ur-Berliner bin ich stolz darauf, dass ]init[ dem IT- und Wirtschaftsstandort Berlin den Rücken stärkt. Über 250 Mitarbeiter gestalten in Berlin-Kreuzberg Lösungen für Kunden aus Deutschland, Europa und der ganzen Welt.“
Thomas Cohén
Sales Director
Thomas Cohén, ]init[
Hamburg

Poststraße 33
20354 Hamburg

+49 40 35085 171
Köln

Spiesergasse 20
50670 Köln

+49 221 474421 80
„Als Kölnerin freue ich mich umso mehr, meine Arbeit und meine Heimat in der Kölner Niederlassung von ]init[ verbinden zu können. Mitten in der Altstadt unweit des Doms arbeiten über 20 Mitarbeiter an Projekten für Kunden aus ganz Nordrhein-Westfalen.“
Anne Witt
Niederlassungsleiterin
Anne Witt, ]init[
Mainz

Weißliliengasse 5
55116 Mainz

+49 6131 55392 0
„Mainz ist eine der Geburtsstätten von ]init[. Schon 1995 haben wir erste Government-Portale für Rheinland-Pfalz implementiert. Heute sind wir über die Landesgrenzen hinweg in der Region tätig und realisieren Digitalprojekte für mehr als 50 Kunden der öffentlichen Verwaltung und der Finanzmarktbranche.“
Tim Kirlicks
Niederlassungsleiter
Tim Kirlicks, ]init[
Munich

Schönfeldstraße 8
80539 München

+49 89 8904471 0
„Bayern – das ist für mich ein besonderer Kosmos. Hier ziehen Politik, Verwaltung, Forschung und Wirtschaft an einem Strang, um Vorreiter in E-Government und Digitalisierung zu sein. An unserem Standort in München setzen wir uns dafür ein.“
Tomma Brandis-Schwarz
Niederlassungsleiterin
Tomma Brandis-Schwarz, ]init[
Middle East

Abu Dhabi Mall, East Tower
Office No. E103
P.O. Box 109551
Abu Dhabi, U.A.E.

+971 2 644 5560 100
„Mit dem Emirat und den vielen Kunden aus der Region verbindet uns eine wertvolle Zusammenarbeit in vielen Projekten. Ich bin stolz darauf, dass in der 2007 eröffneten Niederlassung über 25 Mitarbeiter an Weltklasselösungen im E-Government arbeiten.“
Mohamed Ben Lakhoua
Niederlassungsleiter
Mohamed Ben Lakhoua, ]init[
Europa

Square Ambiorix 10
B-1000 Brussels
Belgium

+32 2 880 06 14
„]init[ ist seit 2011 mit einem Büro in Brüssel, dem Herzen Europas, vertreten. Unsere ersten europäischen Projekte reichen sogar bis 2007 zurück. Die Vielseitigkeit der Stadt passt hervorragend zu uns, spiegelt sie doch die internationale Ausrichtung von ]init[ wieder.“
Boris Marinov
Sales Manager
Boris Marinov, ]init[
India

German Centre for Industry and Trade
Unit No. 17, Level 14, Building No. 9, Tower B
DLF Cyber City Phase III
Gurgaon – 122 002, Haryana

+91 124 463 6030
„Seit 2012 realisieren wir am ]init[-Standort in Delhi IT-Lösungen und Portale für indische und internationale Kunden. Lang anhaltende und vertrauensvolle Kundenbeziehungen liegen mir dabei besonders am Herzen.“
Shilpa Singh
Niederlassungsleiterin
Shilpa Singh, ]init[

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Herr Dr. Michael Meister, und der Deutsche Zoll stellten am 11. März im Internationalen Postzentrum am Frankfurter Flughafen die kostenfreie „Zoll und Post“-App (iOS, Android) vor. Im Mittelpunkt steht ein Abgabenrechner, der ein Problem löst, vor dem Bürger immer wieder beim Online-Shopping im Ausland stehen:

Bei der Bestellung einer Kamera in den USA oder einer Jeans in Asien locken auf den ersten Blick günstige Preise. Das böse Erwachen folgt für viele Verbraucher mit der Post vom Zollamt. Denn kommt eine Ware aus einem Nicht-EU-Land, werden oft Einfuhrabgaben fällig, die vor Erhalt der Sendung gezahlt werden müssen. Aber auch für versierte Verbraucher lässt sich die Höhe der Abgaben nur schwer selbst berechnen oder nachvollziehen.

Die App „Zoll und Post“ bietet hier Abhilfe: nach Angabe der Produktkategorie, des Kauflandes und des Kaufbetrags ermittelt sie die voraussichtlichen Einfuhrabgaben. Zusätzlich klärt sie detailliert über Hintergründe der Zölle und Steuern auf und beantwortet typische Fragen von Verbrauchern – zum Beispiel zum Verbleib der Sendung, zur Abholung beim Zollamt oder zu Themen wie Produktsicherheit und Produktpiraterie.

„Mit der App präsentiert sich der Deutsche Zoll als transparente und serviceorientierte Behörde. Durch die im Rahmen der Umsetzung integrierten Abgabensätze können Bürger die Gesamtkosten jetzt sehr komfortabel und schnell selbst berechnen“, sagt Dominik Grobien, Referatsleiter Öffentlichkeitsarbeit im Bundesministerium der Finanzen.

„,Zoll und Post‘ ist wie die ebenfalls von ]init[ entwickelte ,Zoll und Reise‘-App ein moderner Servicekanal der deutschen Verwaltung mit hohem Nutzwert für Bürger. Viele Fragen lassen sich durch die App bereits im Voraus klären, wodurch sich die Wartezeiten in den Zollämtern verringern“, sagt Harald Felling, Chief Operating Officer von ]init[.

Bei der Konzeption und Entwicklung legte das Projektteam besonders viel Wert auf die einfache und intuitive Handhabung der App. Crowd-Tests in der Konzept- und Designphase garantieren, dass die mobile Interaktionsoberfläche modernen UX-Anforderungen genügt. Eine Offline-Funktionalität stellt sicher, dass die App auch ohne Internetverbindung nutzbar ist. Verwaltungssprache wird bewusst vermieden. Des Weiteren soll die App stetig mit neuen Funktionen ausgebaut werden.

Bereits 2012 sorgte eine von ]init[ für das Bundesfinanzministerium entwickelte App für Aufsehen. „Zoll und Reise“ mit einem Mengen- und Wertfreigrenzen für aus dem Urlaub mitgebrachte Waren wurde zum beliebten Reisebegleiter der Deutschen und erzielt während der Urlaubssaison immer wieder Top-Platzierungen in den App-Charts von Apple und Google Play.

Pressemitteilung vom 14. März 2016
Screenshot Zoll und Reise-App

Technologie