ELBA.SAX

Sachsen setzt auf Elektronische Bohranzeigen mit AntOn

Kontakt

Berlin
Hamburg
Köln
Mainz
München
Abu Dhabi
Brüssel
Delhi
Berlin

Köpenicker Straße 9
10997 Berlin

+49 30 97006 0
„Als Ur-Berliner bin ich stolz darauf, dass ]init[ dem IT- und Wirtschaftsstandort Berlin den Rücken stärkt. Über 250 Mitarbeiter gestalten in Berlin-Kreuzberg Lösungen für Kunden aus Deutschland, Europa und der ganzen Welt.“
Thomas Cohén
Sales Director
Thomas Cohén, ]init[
Hamburg

Poststraße 33
20354 Hamburg

+49 40 35085 171
Köln

Spiesergasse 20
50670 Köln

+49 221 474421 80
„Als Kölnerin freue ich mich umso mehr, meine Arbeit und meine Heimat in der Kölner Niederlassung von ]init[ verbinden zu können. Mitten in der Altstadt unweit des Doms arbeiten über 20 Mitarbeiter an Projekten für Kunden aus ganz Nordrhein-Westfalen.“
Anne Witt
Niederlassungsleiterin
Anne Witt, ]init[
Mainz

Weißliliengasse 5
55116 Mainz

+49 6131 55392 0
„Mainz ist eine der Geburtsstätten von ]init[. Schon 1995 haben wir erste Government-Portale für Rheinland-Pfalz implementiert. Heute sind wir über die Landesgrenzen hinweg in der Region tätig und realisieren Digitalprojekte für mehr als 50 Kunden der öffentlichen Verwaltung und der Finanzmarktbranche.“
Tim Kirlicks
Niederlassungsleiter
Tim Kirlicks, ]init[
Munich

Schönfeldstraße 8
80539 München

+49 89 8904471 0
„Bayern – das ist für mich ein besonderer Kosmos. Hier ziehen Politik, Verwaltung, Forschung und Wirtschaft an einem Strang, um Vorreiter in E-Government und Digitalisierung zu sein. An unserem Standort in München setzen wir uns dafür ein.“
Tomma Brandis-Schwarz
Niederlassungsleiterin
Tomma Brandis-Schwarz, ]init[
Middle East

Abu Dhabi Mall, East Tower
Office No. E103
P.O. Box 109551
Abu Dhabi, U.A.E.

+971 2 644 5560 100
„Mit dem Emirat und den vielen Kunden aus der Region verbindet uns eine wertvolle Zusammenarbeit in vielen Projekten. Ich bin stolz darauf, dass in der 2007 eröffneten Niederlassung über 25 Mitarbeiter an Weltklasselösungen im E-Government arbeiten.“
Matthias Töpfer
Niederlassungsleiter
Matthias Töpfer, ]init[
Europa

Square Ambiorix 10
B-1000 Brussels
Belgium

+32 2 880 06 14
„]init[ ist seit 2011 mit einem Büro in Brüssel, dem Herzen Europas, vertreten. Unsere ersten europäischen Projekte reichen sogar bis 2007 zurück. Die Vielseitigkeit der Stadt passt hervorragend zu uns, spiegelt sie doch die internationale Ausrichtung von ]init[ wieder.“
Boris Marinov
Sales Manager
Boris Marinov, ]init[
India

German Centre for Industry and Trade
Unit No. 17, Level 14, Building No. 9, Tower B
DLF Cyber City Phase III
Gurgaon – 122 002, Haryana

+91 124 463 6030
„Seit 2012 realisieren wir am ]init[-Standort in Delhi IT-Lösungen und Portale für indische und internationale Kunden. Lang anhaltende und vertrauensvolle Kundenbeziehungen liegen mir dabei besonders am Herzen.“
Shilpa Singh
Niederlassungsleiterin
Shilpa Singh, ]init[

Der Freistaat Sachsen startet sein behördenübergreifendes Portal zum Einreichen von Bohranzeigen „ELBA.SAX“. Ab sofort können Bohrunternehmen und Ingenieurbüros unter www.bohranzeige.sachsen.de geologische Bohrungen und geophysikalische Untersuchungen vollständig digital dem sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) anzeigen – dank Mobiloptimierung auch per Tablet direkt von der vorgesehenen Bohrstelle aus. Von der Anzeige bis hin zur Ergebnislieferung kann der Prozess vollständig digital abgewickelt werden.

antragsmanagement-elba-sax-sachsen.jpgDas im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums des Innern von der ]init[ AG für digitale Kommunikation entwickelte Online-Verfahren nutzt die zentrale Basiskomponente „Antragsmanagement“ des Freistaates Sachsen, die auf dem ]init[-Produkt „AntOn – Antragsmanagement Online“ basiert.

„ELBA.SAX“ generiert entsprechend der geplanten Vorhaben dynamische Formulare und ermöglicht im integrierten Online-Kartenmodul die präzise Angabe der geplanten Bohransatzpunkte. Automatisch ermittelt das System, welche der 15 Landesbehörden zuständig sind und stellt die Anzeigen per XFall-Schnittstelle direkt in den Fachanwendungen bereit. Per Anzeige-Tracking können Unternehmen jederzeit den Bearbeitungsstand ihrer Anzeige nachverfolgen, bis hin zur digitalen Bestätigung durch das Landesamt. Auch die vorgeschriebene Dokumentation der Bohrergebnisse kann direkt in ELBA.SAX erfolgen.

„ELBA.SAX vereinfacht die Bohranzeige für alle Beteiligten spürbar. Unternehmen können ihrer Anzeigenpflicht über das Internet schneller und komfortabler nachkommen“, sagt der im Sächsischen Staatsministerium des Innern für E-Government zuständige Referatsleiter, Tobias Frick. „Im Laufe der nächsten Wochen werden wir Bohrunternehmen und Planer gezielt über das neue Angebot informieren und freuen uns auf eine rege Nutzung des Dienstes.“

Harald Felling, Vorstand der ]init[ AG: „Nach der Online-Gewerbeanzeige ist die elektronische Bohranzeige das zweite digitale Antragsverfahren, das im Freistaat Sachsen mit unserem Produkt ,AntOn – Antragsmanagement Online‘ umgesetzt wurde. Durch die Bereitstellung als Basiskomponente fördert der Freistaat transaktionales E-Government und macht den Wirtschaftsstandort Sachsen leistungsfähiger und attraktiver.“

Pressemitteilung vom 8. Dezember 2016