Deutsche Nationalbibliothek
Digitale Ausstellungsplattform

Neue Maßstäbe in der digitalen Präsentation von komplizierten Museumsinhalten.

Gemeinsam mit der Deutschen Nationalbibliothek zeigen wir in neuen Ausstellungskonzepten, wie historische Themen im Internet neu erfahrbar gemacht werden können: Künste im Exil100 Jahre Erster Weltkrieg und Zeichen – Bücher - Netze: Von der Keilschrift zum Binärcode.

In den Full-Service-Projekten haben wir eines unter Beweis gestellt: Nur vor Ort einsehbare oder noch nie gezeigte Exponate können mit bestehenden Sammlungskomplexen zu neuen Ausstellungs- und Themeneinheiten verschmelzen.

1
2
3
4
5

„Für jeden an deutscher Kunst- und Zeitgeschichte Interessierten ist Künste im Exil eine inhaltlich als auch optisch interessante Art und Weise, sich mit den Schicksalen der Künstler auseinanderzusetzen und ihre Werke interaktiv zu entdecken. ]init[ ist sehr stolz, an diesem national bedeutenden Kulturprojekt mitgewirkt zu haben.“

Dirk Stocksmeier

Chief Executive Officer, ]init[

Project Insights
  • Nachnutzbarkeit des Systems durch eine speziell angepasste Portalarchitektur des Government Site Builder.
  • Bildschirmfüllendes Responsive Design präsentiert Ausstellungen und Exponate in mobilen Nutzungskontexten.
  • Intelligente Verknüpfung von kuratierten Objekten in Kunstsparten, Material- und Medientypen.
  • Großflächige Medien, umfangreiche Glossare, kontextsensitive Begriffserläuterungen, interaktive Zeitleisten.
  • Betrieb in der BSI-zertifizierten Private Cloud für höchste Datensicherheit und Verfügbarkeit.
Technologie

logo-gsb.svg

Bereit für die digitale Zukunft?
Ihr Kontakt.
Robert Fröhlich, ]init[ AG
NEW BUSINESS & SALES
Robert Fröhlich
Weitere Projekte