Vom traditionellen Fachverlag zum digitalen Vorreiter: Mit einer maßgeschneiderten Shop-Plattform revolutioniert das DIN-Tochterunternehmen den Vertrieb von DIN-Normen.

6 Mio. Besucher jährlich, 615.000 Produkte, davon 490.000 als On-Demand-Inhalte, 515.000 Kunden und rund 1.200 Bestellungen täglich – der Webshop des Beuth Verlags ist bei Normungsexperten aller Branchen und Berufe äußerst gefragt.

Das Tochterunternehmen von DIN hat die Zeichen der Digitalisierung frühzeitig erkannt. Schon jetzt gehen 80 Prozent der nationalen und internationalen Normen, technischen Regelwerke und Fachliteratur über die digitale Ladentheke. Wir finden ebenso wie unser Kunde Beuth: da geht noch mehr – und legen mit einer rundum modernisierten Shop-Plattform nach.

Harmonisierte CoreMedia-CMS-Architektur

Aufbauend auf der neuen digitalen Vertriebsstrategie von Beuth, erneuerte ein agiles Entwicklungsteam die gesamte CMS-Architektur des Shop-Systems von Grund auf. Der Clou dabei: Gemeinsam mit DIN und CoreMedia stellten wir in einem separaten Projekt die Weichen für strategisches Content Management innerhalb der gesamten DIN-Gruppe. Eine perfekte technologische Absprungbasis für den Relaunch des Shops.

Project Insights

Die detailliert angepasste CoreMedia-Plattform bietet beste Voraussetzungen, um Kunden während ihrer gesamten Customer Journey optimal zu begleiten.

Recommendation Engine und Checkout-Prozesse helfen dabei, Warenkorbwerte, Conversion Rate und Cross-Selling-Potenziale zu steigern.

Responsive Layouts optimieren den geräteunabhängigen Bestell- und Kaufprozess.

Maßgeschneidertes eCommerce

Das Produktportfolio des Beuth Verlags wächst rasant. Ebenso die Erwartungen und Wünsche der Beuth-Kunden an eine durchdachte Customer Journey und ein nahtloses, integriertes Shoppingerlebnis auf allen Touchpoints. Rund 500 User Stories sowie ein nach dem Atomic-Design-Prinzip erstellter Prototyp bildeten den Ausgangspunkt für einen hochagilen Entwicklungsprozess.

Um in den verschiedenen Sprints unmittelbar auf das Feedback der Stakeholder reagieren zu können, war das E-Business-Team von Beuth fest in das Projektteam integriert, ebenso wie die Designexperten von moccu und die SEO-Spezialisten von Peak Ace.

Tiefe Integration von Drittsystemen

Eine von unseren CoreMedia-Entwicklern gern angenommene Herausforderung: E-Commerce setzt Beuth nicht über angebundene Shopsysteme wie Salesforce, SAP Hybris oder Elastic Path um. Die DIN-Gruppe verfügt mit DIN21 über ein Asset Repository für Normen und technische Regeln, das in Echtzeit Produktdaten in die Shop-Instanz der CoreMedia-Architektur integriert. Insofern durften wir in der Schnittstellen- und Drittsystem-Integration ein wahres Feuerwerk zünden, um die spezifischen E-Commerce-Anforderungen und Geschäftslogiken in CoreMedia CMS abzubilden – angefangen beim optimierten Conversion Funnel und Warenkorbprozess, dem erweiterten Commerce Tracking mit Google Tag Manager, Google Analytics und Hotjar, bis zur Integration der Prudsys Recommendation Engine.

Technologie

logo-coremedia.svg

Bereit für die digitale Zukunft?
Ihr Kontakt.
Robert Fröhlich, ]init[ AG
NEW BUSINESS & SALES
Robert Fröhlich
Weitere Projekte