Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 |Hauptnavigation; Accesskey: 3 |Servicenavigation; Accesskey: 4
20.12.2011

Online-Kampagne Investitionsagenda.de für BDI

]init[ startet Online-Initiative des Bundesverbands der Deutschen Industrie
Moderne Verbands­kommunikation mit integriertem Themen­management und Einbezug von 38 Branchenverbänden
Social Media & Web 2.0 Features: Content Sharing in soziale Netzwerke wie Twitter und Facebook
Content & Media für elf Themendossiers mit Infografiken und Umfragen
Entwicklung mit OpenSource-basiertem Drupal-Framework: Modulanpassung, Templating und Theming

Moderne Verbandskommunikation mit integriertem Themenmanagement und aktivem Einbezug von 38 Branchenverbänden

Mit der Online-Kampagne www.investitionsagenda.de verstärkt der Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) die Sichtbarkeit seiner Kommunikationsoffensive „In Deutschland investieren“. Ziel der Initiative ist es, die Schaffung von attraktiven Rahmenbedingungen für Investitionen zur Steigerung des Wachstum und der Beschäftigung in Deutschland kommunikativ zu begleiten.

Mit der Plattform schafft der BDI ein Best Practice für integriertes Themenmanagement und setzt mit Informationen, Argumenten sowie Mitmachmöglichkeiten über Social Media Maßstäbe in der webbasierten Verbandskommunikation. Dabei spielen die 38 Mitgliedsverbände eine aktive Rolle: Sie können auf www.investitionsagenda.de eigene Positionen in Form von Online-Testimonials und -Videos platzieren. Außerdem steht ihnen das Widget „Zahl des Tages“ zur Verfügung, das schnell und unkompliziert in Internetseiten und Blogs eingebunden werden kann, um selbst Botschafter der BDI-Investitionsagenda zu werden.

Die Umsetzung und redaktionelle Betreuung der Kampagne mit hohem Social Media-Anteil verantwortet ]init[ in enger Zusammenarbeit mit dem BDI.

Content & Media Production für elf Themendossiers mit Infografiken und Umfragen

Herzstück der redaktionellen Kampagne sind elf ganz konkrete Beispiele für zukunftsweisende Investitionen in Form von umfangreichen Dossiers – zum Beispiel zu den Investitionsfeldern Verkehr über Energie bis hin zu Hightech oder Klima- und Umweltschutz. In Hintergrundtexten, übersichtlichen Infografiken, informativen Videos sowie Statements von Prominenten und Experten werden die Potenziale von Investitionen für mehr Wachstum, mehr Beschäftigung und mehr Wohlstand beleuchtet.

Für den hohen Informationsmehrwert und die mediengerechte Aufbereitung der Themen sorgt die ]init[-Fachredaktion. Diese berät umfassend beim Themen-Setting und erstellt in Zusammenarbeit mit dem BDI für jedes Dossier Fachbeiträge, Infografiken und Online-Umfragen. Tagesaktuelle Seiteninhalte wie die „Investitionsnachrichten“, die „Zahl des Tages“ und Links rund um das Thema Investitionen werden zusätzlich betreut.

Social Media & Web 2.0 Features: Reichweitenmaximierung durch Content Sharing in soziale Netzwerke wie Twitter und Facebook

www.investitionsagenda.de ist eine Schnittstelle in die sozialen Medien. Denn eine Online-Kampagne muss dort geführt werden, wo sich inzwischen ein Großteil der Internetnutzer aufhält – bei Twitter, Facebook & Co. Deshalb bietet die Plattform zahlreiche Möglichkeiten, um Inhalte an Freunde, Follower und Leser weiterzuleiten. Einen Rückkanal gibt es auch: Nachrichten, Pinnwandeinträge, Direct Messages oder Tweets werden garantiert gelesen und nach Möglichkeit auch beantwortet. Außerdem kommen interaktive Tools zum Einsatz, mit denen Nutzer aktiv an die Themen der Kampagne herangeführt werden – zum Beispiel mit Meinungsumfragen.

Entwicklung mit OpenSource-basiertem Drupal-Framework: Modulanpassung, Templating und Theming

www.investitionsagenda.de wurde auf Basis von Drupal CMS entwickelt. Das OpenSource-basierte Framework erfüllt dank seines modularen Aufbaus, flexiblen Templates und Social Networking-Funktionalitäten alle Anforderungen des BDI an eine dynamische Online-Kampagne. Mit Drupal wird auch die breite Anschlussfähigkeit der Kampagne gewährleistet, d.h. für weitere vom BDI geplante Online-Initiativen kann zeit- und kostensparend auf das bereitgestellte CMS-System zurückgegriffen werden.

]init[ betreut und unterstützt u.a. die folgenden Verbände bei der Realisierung ihrer Inter-, Intra- und Extranetportale:

 Neben dem BDI betreut und unterstützt ]init[ u.a. die folgenden Verbände bei der Realisierung ihrer Inter-, Intra- und Extranetportale