Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 |Hauptnavigation; Accesskey: 3 |Servicenavigation; Accesskey: 4
01.08.2011

Open Government mit neuem Personalausweis

]init[ bringt die Online-Ausweisfunktion auf www.openPetition.de

Maik Farthmann und Jörg Mitzlaff mit ihren neuen Personalausweisen bei der Freischaltung der Online-Ausweisfunktion für www.openPetition.deBürgerinnen und Bürger, die sich auf der Petitionsplattform openPetition.de an Online-Unterschriftenaktionen beteiligen oder Petitionen mitzeichnen möchten, können hierzu ab sofort die Online-Ausweisfunktion ihres neuen Personalausweises nutzen. Die ]init[ ermöglicht den innovativen Anwendungsfall durch die kostenfreie Bereitstellung des eID-Dienstleistungspaketes „Trusted eID-Services“, mit dem der elektronische Identitätsnachweis technisch durchgeführt wird.

Maik Farthmann, Executive Director bei ]init[, betont bei der Einführung der neuen Funktionalität: „Mit openPetition unterstützen wir eine junge, aber bereits sehr bekannte Plattform dabei, erstmals die Potenziale des neuen Personalausweises im Open Government auszuloten. Von der regen Nutzung des eID-Service erhoffen wir uns zudem, dass die Vorteile der Online-Ausweisfunktion für internetbasierte Beteiligungsformen in der Praxis verdeutlicht und von Politik sowie Verwaltung aufgegriffen werden.“

Jörg Mitzlaff, Gründer von openPetition freut sich, dass die ]init[ openPetition mit einem eID-Service unterstützt: „Der neue Service erhöht die Legitimität und Erfolgswahrscheinlichkeit der bei uns erstellten Petitionen, da gegenüber dem Petitionsempfänger eindeutig nachgewiesen werden kann, dass Petent und Mitzeichner reale Personen sind.“

openPetiton mit aktuell über 3.100 Petitionen und insgesamt 2.800.000 Mitzeichnungen ist der erste Diensteanbieter im Bereich Open Government und E-Partizipation, der die eID-Schnittstelle in sein Angebot integriert hat.