Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 |Hauptnavigation; Accesskey: 3 |Servicenavigation; Accesskey: 4
05.06.2012

Noch Fragen offen zu offenen Daten?

]init[ diskutiert mit auf dem 2. Berlin Open Data Day

Berlin Open Data Day 2012 Logo Am 6. Juni 2012 findet der 2. Berlin Open Data Day (BODDy) im Roten Rathaus statt. Der BODDy soll der Diskussion um offene Daten ein Forum bieten, einen kritischen Blick auf den Stand des Datenangebots in der Hauptstadt werfen und helfen konkrete Handlungsempfehlungen zu entwickeln.

Verschiedene thematische Workshops bieten Gelegenheit sich mit Experten auszutauschen und praktische Fragen zu erörtern.

Maik Farthmann, Executive Director der ]init[ AG, diskutiert mit in Workshop 5 zum Thema „Offene Daten und was jetzt?“ in dem es um Fragen gehen wird, wie „Welche offenen Daten werden von wem und wie genutzt?“ und „Wie schaffen wir Datenkompetenz?“.

Die Experten des Workshop 5 (11.00 – 13.00 Uhr) in der Übersicht:

  •     Jens Best (Open Data Network)
  •     Anke Domscheit-Berg (Gov2.0-Netzwerk Deutschland)
  •     Maik Farthmann (]init[ AG)
  •     Lydia Pintscher (Wikidata)
  •     Prof. Uwe Ulbrich (FU-Messdatennetzwerk)

Moderation: Sebastian Sooth (Wikimedia Deutschland e.V.)

Diskutieren Sie mit! Die Teilnahme am Berlin Open Data Day ist kostenfrei.