Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 |Hauptnavigation; Accesskey: 3 |Servicenavigation; Accesskey: 4
06.07.2012

Entspannt reisen mit der „Zoll und Reise“-App

Sicher durch den Zoll mit der neuen App des Bundesministeriums der Finanzen
]init[ setzt Smartphone-App
Mehrwertservice für Urlauber und Reisende mit Informationen zu geltenden Zollbestimmungen und interaktivem Freimengenrechner
Bereits nach kurzer Zeit in den Top 25 der meistgeladenen kostenfreien iPhone- und Android-Apps

Reisende können mit der kostenfreien iPhone- und Android-App „Zoll und Reise“ von Bundesfinanzministerium und Bundeszollverwaltung unangenehmen Überraschungen bei der Rückkehr aus dem Urlaub vorbeugen. Die Anwendung informiert, welche Souvenirs nach Deutschland eingeführt werden dürfen. Außerdem enthält sie einen interaktiven Rechner, mit dem Bürgerinnen und Bürger Mengen- und Wertfreigrenzen für nach Deutschland mitgebrachte Waren ermitteln. Realisiert wurde die App von der ]init[ AG für digitale Kommunikation.

Heute präsentierte Werner Gatzer, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, pünktlich zum Beginn der Reisesaison die neue App am Flughafen München. Der mobile Mehrwertdienst „Zoll und Reise“ ist wesentlicher Bestandteil der Zoll-Kampagne, die Bürgerinnen und Bürger über die geltenden Zollbestimmungen informiert. Die Smartphone-App ist ab sofort im Apple App Store und bei Google Play verfügbar.

„Zoll und Reise“ informiert Urlauber ganz einfach per Fingertipp, welche Souvenirs sie bedenkenlos mitbringen können und bei welchen Waren sie Vorsicht walten lassen müssen. Ein besonderes Feature ist der integrierte Rechner, der Reisenden dabei hilft, Freimengen und Wertgrenzen für die Einfuhr bestimmter Waren zu ermitteln. Dabei kann nach Auswahl des Urlaubslandes und der Warengruppen über Schieberegler die Menge bzw. der Wert der Waren variiert werden. Ein grünes Ergebnisfeld signalisiert, dass die Waren zollfrei eingeführt werden können. Färbt sich das Ergebnisfeld rot, müssen die Waren beim Zoll angemeldet werden. Zusätzlich bietet die App für Bürgerfragen einen direkten Draht zum Zoll. Und für die Benutzung der App im Ausland fallen keine mobilen Internetkosten an, da alle Inhalte offline verfügbar sind.

Maik Farthmann, Executive Director ]init[ AG: „Jeder kennt das, man ist gerade aus dem Flieger gestiegen und muss sich entscheiden: nimmt man den grünen Ausgang für anmeldefreie oder den roten für anmeldepflichtige Waren. Mit ,Zoll und Reise‘ klären sich solche Fragen schon vor dem Abflug. Das gesamte Projektteam bei ]init[ wünscht allen Bürgern viel Spaß bei der Benutzung und gute Reise.“

Die ]init[ AG konzipierte, gestaltete und entwickelte die native iOS- und Android-App als Dienstleister des Bundesministeriums der Finanzen im Bereich Internetkommunikation.

Pressemitteilung vom 06.07.2012