Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 |Hauptnavigation; Accesskey: 3 |Servicenavigation; Accesskey: 4
01.10.2012

Björn Niehaves übernimmt ]init[-Stiftungsprofessur für E-Governance und Innovation

Neuer Forschungsbereich an Hertie School of Governance

Prof. Dr. Dr. Björn Niehaves, Bildnachweis www.hertie-school.org/niehavesProf. Dr. Dr. Björn Niehaves besetzt ab sofort die von der ]init[ AG für digitale Kommunikation gestiftete Professur für E-Governance und Innovation an der Hertie School of Governance in Berlin.

Der Wirtschaftsinformatiker und Politikwissenschaftler wird sich mit einer gestaltungsorientiert ausgerichteten Forschung und Lehre zu Transformationspotenzialen und -prozessen in den Kernbereichen der interdisziplinären E-Government-Forschung befassen. Mit der Einrichtung einer der ersten Professuren dieser Art in Deutschland wollen die Hertie School und die ]init[ AG einen Beitrag zur Intensivierung der Innovations- und Wirkungsforschung auf diesem sich rasch entwickelnden Gebiet leisten.

Björn Niehaves (34) ist Schumpeter Fellow der Volkswagen-Stiftung und Visiting Professor an der Aalto School of Economics, Helsinki. Zuletzt leitete er als Privatdozent an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Münster die Forschungsgruppe Public Sector im Rahmen des European Research Center for Information Systems (ERCIS). Forschungsfragen, mit denen er sich in Berlin befassen wird, betreffen beispielsweise die Gewährleistung von Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel, der den öffentlichen wie kaum einen anderen Sektor betrifft. Auch die Möglichkeiten der Nutzung von Consumer Technology wie Smartphones oder Tablets und ihre Wirkung auf die Geschäftsprozesse öffentlicher Verwaltungen und ihrer Kunden soll erforscht werden.

„Mit der ]init[ AG haben wir einen innovativen Stifter gewonnen, der es uns ermöglicht, im Forschungsbereich E-Governance Aufbauarbeit zu leisten. Die interdisziplinäre und international ausgerichtete Fakultät der Hertie School bietet hierfür ideale Bedingungen“, so Prof. Dr. Helmut K. Anheier, Dean der Hertie School.

„Wir freuen uns, dass es der Hertie School gelungen ist, mit Björn Niehaves einen herausragenden und international erfahrenen Wissenschaftler für den Stiftungslehrstuhl zu gewinnen“, erläutert Dirk Stocksmeier, CEO der ]init[ AG. „Wir begrüßen auch die Angliederung des Lehrstuhls an das im Aufbau befindliche ,Nationale E-Government-Kompetenzzentrum‘, durch das sich die Forschungskapazität im Bereich E-Government in den nächsten Jahren signifikant erhöhen wird.“

Zur Eröffnung der neuen Professur findet am 24. Oktober um 17 Uhr ein öffentliches Kolloquium zum Thema E-Governance und Innovation an der Hertie School statt, bei dem Niehaves aktuelle Forschungsfragen unter anderem mit den Gründungsmitgliedern des Nationalen E-Government-Kompetenzzentrums diskutieren wird.

Pressemitteilung vom 1. Oktober 2012