Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 |Hauptnavigation; Accesskey: 3 |Servicenavigation; Accesskey: 4
Die Gewinner des Preis für Online-Partizipation 2014 wurden im Rahmen des Kongress Effizienter Staat bekanntgegeben. ]init[, polidia und Behörden Spiegel loben Preis zum dritten Mal aus.
Preis für Online-Partizipation 2014 in Berlin verliehen
Die Gewinner des Preis für Online-Partizipation 2014 wurden im Rahmen des Kongress Effizienter Staat bekanntgegeben. ]init[, polidia und Behörden Spiegel loben Preis zum dritten Mal aus.
Jurypreis für Projekt "City West: Abriss der Hochstraße Nord... und was kommt danach?" der Stadt Ludwigshafen.
Preis für Online-Partizipation 2014 in Berlin verliehen
Jurypreis für Projekt "City West: Abriss der Hochstraße Nord... und was kommt danach?" der Stadt Ludwigshafen.
Stadt Nürtingen holt zweiten Platz mit „Online-Dialog zum Integrierten Stadtentwicklungskonzept ISEK 2025“.
Preis für Online-Partizipation 2014 in Berlin verliehen
Stadt Nürtingen holt zweiten Platz mit „Online-Dialog zum Integrierten Stadtentwicklungskonzept ISEK 2025“.
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin mit drittem Platz für Projekt „Abbiegen? Achtung! Sicher über die Kreuzung - Bürgerbeteiligung für mehr Radsicherheit“ ausgezeichnet.
Preis für Online-Partizipation 2014 in Berlin verliehen
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin mit drittem Platz für Projekt „Abbiegen? Achtung! Sicher über die Kreuzung - Bürgerbeteiligung für mehr Radsicherheit“ ausgezeichnet.
Dirk Stocksmeier, CEO ]init[ und AG 2-Sprecher: „Die skizzierte ‚Hybrid Service Economy‘ entwickelt die Wertschöpfungskette hinter Industrie 4.0 weiter und schafft die Basis für innovative Geschäftsmodelle.“
CeBIT: Kanzlerin begrüßt „Smart Service Welt“
Dirk Stocksmeier, CEO ]init[ und AG 2-Sprecher: „Die skizzierte ‚Hybrid Service Economy‘ entwickelt die Wertschöpfungskette hinter Industrie 4.0 weiter und schafft die Basis für innovative Geschäftsmodelle.“
Mitglieder des Arbeitskreis „Smart Service Welt“ übergeben Bundeskanzlerin Handlungsempfehlungen für eine digitale Leitanbieterschaft bei Smart Services Made in Germany.
CeBIT: Kanzlerin begrüßt „Smart Service Welt“
Mitglieder des Arbeitskreis „Smart Service Welt“ übergeben Bundeskanzlerin Handlungsempfehlungen für eine digitale Leitanbieterschaft bei Smart Services Made in Germany.
Zwischenbericht zum Zukunftsprojekt „Internetbasierte Dienste für die Wirtschaft“ veröffentlicht.
CeBIT: Kanzlerin begrüßt „Smart Service Welt“
Zwischenbericht zum Zukunftsprojekt „Internetbasierte Dienste für die Wirtschaft“ veröffentlicht.
Bundesinnenminister Thomas de Maizière und Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, informieren sich am Stand des IT-Planungsrates über die App.
CeBIT: IT-Planungsrat stellt von ]init[ realisiertes Messemuster der 115-App aus
Bundesinnenminister Thomas de Maizière und Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, informieren sich am Stand des IT-Planungsrates über die App.
Staatssekretärin Heike Raab: „Der App-Nutzer kann zukünftig wählen, ob er die 115 direkt anwählt, die gesuchte Behördenleistung selbst recherchiert oder eine schriftliche Frage an die 115 sendet.“
CeBIT: IT-Planungsrat stellt von ]init[ realisiertes Messemuster der 115-App aus
Staatssekretärin Heike Raab: „Der App-Nutzer kann zukünftig wählen, ob er die 115 direkt anwählt, die gesuchte Behördenleistung selbst recherchiert oder eine schriftliche Frage an die 115 sendet.“
Dirk Stocksmeier, CEO ]init[: „Die 115-App wird den Nutzern mehr Wahlmöglichkeiten bieten. Das mobile Angebot wird eine erweiterte Form der Kontaktaufnahme zur Verwaltung etablieren.“
CeBIT: IT-Planungsrat stellt von ]init[ realisiertes Messemuster der 115-App aus
Dirk Stocksmeier, CEO ]init[: „Die 115-App wird den Nutzern mehr Wahlmöglichkeiten bieten. Das mobile Angebot wird eine erweiterte Form der Kontaktaufnahme zur Verwaltung etablieren.“
Messemuster der App demonstriert zukünftige Multikanalfähigkeit der Behördennummer 115.
CeBIT: IT-Planungsrat stellt von ]init[ realisiertes Messemuster der 115-App aus
Messemuster der App demonstriert zukünftige Multikanalfähigkeit der Behördennummer 115.
Brandenburgs Wirtschaftsminister Ralf Christoffers schaltet von ]init[ entwickeltes Arbeits- und Präsentationsinstrument für Wirtschaftsförderer frei.
Brandenburg Business Guide
Brandenburgs Wirtschaftsminister Ralf Christoffers schaltet von ]init[ entwickeltes Arbeits- und Präsentationsinstrument für Wirtschaftsförderer frei.
Interaktives Wirtschaftsförderungstool mit Original-Kartendaten des Landes, 85.000 Geodatenpunkten und leistungsfähigem Filtersystem.
Brandenburg Business Guide
Interaktives Wirtschaftsförderungstool mit Original-Kartendaten des Landes, 85.000 Geodatenpunkten und leistungsfähigem Filtersystem.
Integration von mehr als 1.000 im Open Source CMS Drupal 7 gepflegten redaktionellen Dokumenten und Verortung im Map-Framework OpenLayers.
Brandenburg Business Guide
Integration von mehr als 1.000 im Open Source CMS Drupal 7 gepflegten redaktionellen Dokumenten und Verortung im Map-Framework OpenLayers.
E-Government-Monitore: Ein wichtiger Beitrag zur Umsetzung der Nationalen E-Government-Strategie. Wir stellen Ihnen fünf Perspektiven für die Monitore von morgen vor.
Sehen was passiert
E-Government-Monitore: Ein wichtiger Beitrag zur Umsetzung der Nationalen E-Government-Strategie. Wir stellen Ihnen fünf Perspektiven für die Monitore von morgen vor.
Transparenz, Kooperation, Nachhaltigkeit: E-Government-Landkarte des IT-Planungsrates zeigt die Vielfalt der Beiträge zur Umsetzung der Nationalen E-Goverment Strategie (NEGS).
Sehen was passiert
Transparenz, Kooperation, Nachhaltigkeit: E-Government-Landkarte des IT-Planungsrates zeigt die Vielfalt der Beiträge zur Umsetzung der Nationalen E-Goverment Strategie (NEGS).
E-Government auf einen Blick: Interaktive E-Government-Landkarte bündelt Informationen zu über 170 E-Government-Projekten.
Sehen was passiert
E-Government auf einen Blick: Interaktive E-Government-Landkarte bündelt Informationen zu über 170 E-Government-Projekten.